schamanische Zeremonien und Heilarbeit

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Frühlingsschwitzhütte

19. März 14:00 20. März 12:00

Zur Frühlings-Tagundnachtgleiche beginnt die helle und lebendige Hälfte des Jahres. Die Knospen sind dick, manche sogar schon aufgeplatzt, und ein grüner Schimmer breitet sich in der Natur aus. Die Samen im Boden haben ihre Keime in die Erde und in den Himmel geöffnet. Großvater Sonne hat Kraft, uns zu wärmen. Für uns Menschen ist das der Punkt im Jahreskreis, wo die Energie in unserem System wieder mit voller Kraft zu pulsieren beginnt. Der Winterschlaf ist beendet und die Dinge werden angepackt und der Staub des Winters ausgeputzt.

Wir gehen in die Hütte, um uns zu reinigen, die Kräfte um Unterstützung zu bitten und das Leben zu feiern. Auch ist die Hütte ein Ort, um Vergangenes zu verabschieden, Neues einzuladen und im Jetzt anzukommen. Der Ballast des Alltags darf von Dir abfallen, alte Wunden dürfen heilen. Du spürst eine besondere Verbindung zur Natur als Kind von Mutter Erde.

Die Schwitzhütte ist ein uraltes Ritual, das auf vielen Teilen dieser Erde von vielen verschiedenen Stämmen begangen wurde und das zu uns dank der Offenheit der Nordamerikanischen Ältesten zurückgekommen ist. Die Schwitzhütte ist für alle Menschen geeignet und dient der Heilung auf allen Ebenen: körperlich, emotional, geistig, spirituell.

Ablauf:

Wir treffen uns um 14 Uhr zum Eröffnungskreis. Danach bereiten wir die Hütte zusammen vor. In einem gemeinsamen Ritual bauen wir das Feuer auf und segnen die Steine. Sobald das Feuer entzündet ist, sammelt sich die Kraft von Großvater Sonne in den Steinen, um später Großmutter Erde zu befruchten, wenn wir in der Hütte sind. Am Ende entschlüpfen wir dem Schoßraum von Mutter Erde als ihr neugeborenen Kinder. Danach Essen wir gemeinsam, um uns zu erden, und erholen uns. Am nächsten Morgen starten wir in den Tag mit dem Cherokee Dance. Nach dem Frühstück räumen wir gemeinsam auf und beenden das Ritual mit einem Abschlusskreis.

Bitte beachten: Mindestens 24 Stunden (besser 3 Tage) vor und nach der Schwitzhütte keinen Alkohol und keine Drogen zu Dir nehmen.

Verpflegung:

Bringe bitte etwas zu Essen zum Teilen nach der Hütte und fürs Frühstück mit. Vom Zeitpunkt des Ankommens bis nach der Hütte essen wir nichts.

Unterkunft:

Für die Übernachtung steht die ausgebaute Seminarscheune zur Verfügung. Bringe dafür bitte ein Bettlaken und einen Schlafsack / eine Decke mit. Für die Übernachtung und Platznutzung nimmt der Ganesha-Hof 15 – 30 € nach Selbsteinschätzung.

Bitte per Email an info@schwitzhuettenrituale.de anmelden

70€ für die Schwitzhütte plus 15-30 € Unterkunft

Ganesha-Hof

Linde-Dorfstr. 40
Löwenberger Land, 16775 Deutschland
+ Google Karte anzeigen

Mitakuye Oyasin