Jakob Recklinghausen

Jahrgang 1979, Vater von zwei Kindern.

Meinen Heilungsweg habe ich 2005 mit Yoga angefangen. Er hat mich über viele Methoden und Erfahrungen (Yoga, Bodywork, Kung Fu, Contact-Impro, Meditation, Tantra, the Work…) zum Schamanismus geführt.

  • seit 2020: Einweihung in die Tradition der Blackfoot-Indianer Kanadas durch Jack Richard Peard
  • 2019 – 2020: Fortbildungen bei der Foundation for Shamanic Studies im Core-Schamanismus: Divination, Extraktion, Psychpompos
  • 2019: Schwitzhüttenkurs bei Darrel Combs
  • 2019: Fortgeschrittenenseminar bei Daniel Atreyu
  • 2018: Ausbildung zum Gestalt-Practitioner bei Prana Leipzig
  • 2015 Ausbildung zum Wassergießer (Schwitzhüttenleiter) des Bärenstammes.
  • 2013 Teilnahme am und 2014 Leitung des Eisenhans-Camps: Initiierung in die Männerarbeit. Seit 2013 Leitung mehrerer Männer-Seminare.
  • Ich habe viel Zeit in der Natur verbracht, u. a. als Erlebnispädagoge bei Kurzzeithelden mit Kindern und Jugendlichen.
  • Studiert habe ich Philosophie und Informatik (Magister Artium 2005, Humboldt-Universität zu Berlin)
  • Ich bin in einigen Lehren des Tantra initiiert
  • Durch Singen und Musizieren finde ich Zugang zu neuen Welten und öffne Räume für feine Schwingungen und energetische Heilung. Auch die Arbeit mit Pflanzenmedizin (u.a. Kakao) begleitet mich seit mehreren Jahren.
  • Als 4. von 6 Kindern habe ich das Gruppenleben im Blut. Gruppenleitung mache ich schon seit Schülerzeiten. In Gemeinschaften wie dem ZEGG habe ich viel menschliches Wissen erlangt.